Informationen zu Sylvester

 

 

Sylvester war es wieder soweit, mit lautem Feuerwerk wurde das alte Jahr  verabschiedet. Was für manche Menschen ein Vergnügen sein mag,  hat für unsere befiederten Freunde schlimme Auswirkungen.

Laut Untersuchungen aus den Niederlanden fliegen in der Nacht ganze Vogelschwärme  aufgeschreckter Tiere bei krachenden Böllern panisch auf und steigen oft bis zu einer Flughöhe von 800 m auf, wo sie häufig eine Stunde kreisen, bis sie einen neuen Landeplatz finden, der manches Mal leider auch noch weit weg von ihrem ursprünglichen Revier liegt. Tagaktive Vögel können sich nachts, wenn sie in Panik sind,  schlecht orientieren. Diese anstrengende Flucht führt zu einem hohem Energieverbrauch. Dies ist gerade m Winter, wo ohnehin Futterknappheit herrscht fatal so dass einige dieser Vögel die Folgen der Silvesternacht nicht überleben.

 

Die entstehenden Feinstaubschwaden einer einzigen Silvesternacht entsprechen in Deutschland nach Schätzungen des Bundesumweltamtes rund 15 Prozent der von dem gesamten Straßenverkehr über das ganze Jahr hinweg ausgestoßenen Menge.

 

Bitte, liebe Vogelfreunde, verzichten Sie auf die laute Verabschiedung des alten Jahres.

Genauere Infos: http://horizon.science.uva.nl/fireworks/index.2018.en.html

Wir haben es geschafft, dass Gelände schräg gegenüber der Station zu erwerben und danken ganz, ganz herzlich der ESTI-Stiftung, die uns beim Erwerb des Geländes, beim Umbau und Ausbau der Intensivstation und beim Bau der neuen Voleiren unterstützt.

 

Die Heinz-Sielmann Stiftung unterstützt uns beim Bau der dringend benötigten Wasservogel Anlage. Wir bedanken uns im Namen der bald noch besser versorgten Wasservögel.

 

Die Hit-Umweltstiftung unterstützt uns beim Bau einer großen Greifvogelvoliere. Wir sagen danke!

 

Die Stiftung Umwelt und Natur Rheinland-Pfalz hat uns dabei unterstützt eine Voliere für unsere Rotmilane auf dem neuen Gelände zu errichten. Die Stiftung finanzierte den Bau der Voliere zu 70%. Wir bedanken uns ganz herzlich!

 

Uhus in der Flugvoliere

Ganz herzlich möchten wir uns beider PSD-Bank für die erneute Unterstützung bedanken!

Sowohl die Karl Kaus Stiftung, als auch das Komitee gegen den Vogelmord sind seit vielen Jahren Förderer der Wildvogel- Pflegestation Kirchwald.

Heinz Schwarze, der sowohl im Vorstand der Karl Kaus Stiftung, als auch im Vorstand des Komitees gegen den Vogelmord tätig ist und Alexander Heyd der Vorstandsvorsitzende vom Komitee besichtigten bei stürmsich kalten Wetter die Staiton und informierten sich  über unsere Pläne und Sorgen. Da es hier in der Gegend keine Wasservogelstation mehr gibt, werden in der Vogelstation mehr Schwäne und andere Wasservögel, als je zuvor gepflegt, was uns vor große Platzprobleme stellt. Eine neue große Wasservogelvoliere wäre dringend erforderlich, da die Wasservögel im Moment eine der beiden großen Flugvolieren komplett blockieren, wo eigentlich die Uhus drin trainieren sollten.

Heinz Schwarze und Alexander Heyd informierten sich am 1.3. 2015 über die Arbeit in unserer Station.

Wildvogel-Pflegestation Kirchwald eV.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt gem. Finanzamt Mayen

29/650/01608-III/3 v.27.02.2019

Wildvogel Pflegestation Kirchwald
Auf der Bachhell 1
56729 Kirchwald
Telefon: 0160-96714064 0160-96714064
Fax:
E-Mail-Adresse:

Infos zum Datenschutz finden Sie unter Mitgliedschaft, Spende

Sollten Sie uns telefonisch mal nicht erreichen, sind wir gerade mit der Versorgung eines unserer Schützlinge beschäftigt. Haben Sie einen verletzten Wildvogel oder Igel gefunden - bringen Sie ihn uns bitte einfach vorbei.

Bitte beachten Sie, dass wir nur unter der Telefonnummer:

0160-96714064 zu erreichen sind!

Jede Spende hilft!

Volksbank RheinAhrEifel eG
Konto 14523400
BLZ    577 615 91
BIC     GENODED1BNA
IBAN  DE66 5776 1591 0014 5234 00
 

Schule zuende und was nun?

Bundesfreiwilligendienst oder FÖJ? Bei uns gibt es viel Interessantes zu lernen über die Probleme unsere gefiederten Freunde und über unsere Igel.

Zwischen 6 Monaten und 1 Jahr können Sie im Rahmen dieser Programme bei uns mitarbeiten.

Bitte beachten Sie, dass das FÖJ  nur als Jahresverpflichtung möglich ist. Rufen Sie doch einfach mal an.

Neu:

Die Wildvogel-Pflegestation ist jetzt bei "Stifter-helfen.de" ( z.B. smile-amazon) und bei "gooding" als gemeinnütziger Verein eingetragen. Falls Sie lieber Freund der Vogelstation irgendetwas im Internet bestellen, unterstützten Sie doch dabei unsere Station,das kostet Sie keinen Cent mehr, hilft aber der Station.

 

Besucherzähler: